Vatikan: 26. April 2016 Bild der zweiten vatikanischen 2-Euro-Gedenkmünze 2016 veröffentlicht

Die UFN hat heute das offizielle Bild ihrer zweiten 2-Euro-Gedenkmünze 2016 anlässlich des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit veröffentlicht. Die nationale Seite zeigt den heiligen Martin von Tours, wie er seinen Mantel mit einem Bettler teilt. Entlang des linken Münzrands verläuft die Inschrift „GIUBILEO DELLA MISERICORDIA“, entlang des rechten Münzrands die Inschrift „CITTÀ DEL VATICANO“. Rechts ist das Ausgabejahr „2016“ zu sehen, am unteren Rand erscheinen das Münzzeichen „R“ und der Name des Münzgestalters, „M. CRISCIOTTI“. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt. Die Münze wird im Oktober in einer Auflage von 105.000 Exemplaren ausgegeben.

Slowakei: 19. April 2016 Motiv der slowakischen Gedenkmünze für das Jahr 2017 vorgestellt

Anlässlich des 550. Jahrestags der Gründung der Universitas Istropolitana 2017 stellte die slowakische Nationalbank NBS das erste Bild der slowakischen Gedenkmünze für das Jahr 2017 vor. Die Universitas Istropolitana (seit dem 16. Jahrhundert dauerhaft – aber inkorrekt bezeichnet als Academia Istropolitana) in Bratislava war wohl die dritte Universität, die im Königreich Ungarn und die erste Universität, die auf dem heutigen Staatsgebiet der Slowakei gegründet wurde. Abgesehen von Ihrer kurzen Existenz (1465 - 1491) erreichte Sie jedoch eine gewisse Prominenz in der slowakischen Geschichtsschreibung. Die von Mária Poldaufová gestaltete Münze zeigt die Fassade des Hauptgebäudes sowie ein Professor und zwei Studenten. Oberhalb links ist das Signet der Universität abgebildet. Das geplante Ausgabedatum soll Januar 2017 sein und die Auflage beträgt laut Kommissionspapier eine Million Exemplare.

Griechenland: 12. April 2016 Griechische 2-Euro-Gedenkmünzthemen für 2016 bekanntgegeben

Griechenland gab heute die Themen seiner beiden 2-Euro-Gedenkmünzen fuer dieses Jahr bekannt. Demnach werden der 150. Jahrestag des Holocausts im Arcadi Kloster sowie der 120. Geburtstag von Dimitri Mitropoulos geehrt. Die Meunzen werden laut griechischem Finanzministerium in einer Auflage von je 742.000 Exemplaren in unz., 6.500 Exemplare in einer BU-Coincard sowie 1.500 Exemplare in einer Spiegelglanz-Etui ausgegeben. Motive und Ausgabetermin werden bei Zeiten noch bekannt gegeben. Thema der ersten 2-Euro-Gedenkmünze 2016: Das Arkadi-Kloster ist das bedeutendste Nationaldenkmal Kretas. Es spielte eine herausragende Rolle im kretischen Kampf um Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich. Die Klosterkirche war bis zur Einführung des Euro 2002 auf der 100-Drachmen-Banknote abgebildet. Im Arkadi-Kloster hatten sich während der türkischen Herrschaft über 1500 kretische Aufständische versammelt und sich sicher geglaubt, von hier einen Aufstand gegen die türkische Fremdherrschaft beginnen und leiten zu können. Hier fand am 9. November 1866 die letzte große Schlacht im Freiheitskrieg der Kreter gegen die türkische Besatzung statt. Unter der Führung des Abtes Gavril (Gabriel) hatten sich über 1000 Kreter in das festungsartige Kloster zurückgezogen, eingeschlossen und verschanzt. Um nicht in die türkische Gefangenschaft gehen zu müssen, versammelten sich die wenigen verbliebenen Männer, vor allem aber Frauen und Kinder im Pulvermagazin. Als die Lage aussichtlos wurde, brachte es ein Freiheitskämpfer mit einem Pistolenschuss zu Explosion. Die zerstörte Pulverkammer wird als Gedenkstätte angesehen und gut restauriert. Thema der zweiten 2-Euro-Gedenkmünze 2016: Dimitri Mitropoulos (* 18.02.1896 Athen - † 02.11.1960 Mailand) war ein griechischer Dirigent, Komponist und Pianist. Nach seinem Studium in Brüssel und Berlin, wo er auch Korrepetitor an der Berliner Oper war, kehrte er nach Athen zurück und leitete das Orchester des Konservatoriums. Danach war er in Paris tätig und ab 1936 in den USA, wo er bis 1949 die Leitung des Minneapolis Symphony Orchestra innehatte. Daraufhin dirigierte er bis 1957 die New Yorker Philharmoniker und war regelmäßig Gastdirigent an der Met. Er starb 1960 während einer Probe zu Gustav Mahlers Dritter Symphonie an einem Herzinfarkt.

Malta: 10. April 2016 Siegerentwurf der maltesischen Münze „Von Kindern mit Solidarität“ bekanntgegeben

Malta stellte am Freitag den Siegerentwurf des Schülerwettbewerbs zum ersten Thema „Liebe“ der neuen Serie „Von Kindern mit Solidarität“ vor. Nachdem im März aus über 200 Einsendungen 5 finale Entwürfe zur endgültigen Wahl herausgefiltert wurden, steht nun der Siegerentwurf fest: es ist das Motiv B der Gymnasiastin Sarah Cilia, welches zwei zu einem Herz geformten Hände, die die Fahne Maltas umschließen, zeigt. Die 2-Euro-Gedenkmünze wird in der Monnaie de Paris in einer Auflage von 350.000 Exemplaren geprägt und voraussichtlich im November ausgegeben. 30.000 Muenzen davon erscheinen in einer BU-Coincard.

San Marino: 05. April 2016 UFN verausgabt erste san marinesische 2-Euro-Gedenkmünze

Die UFN des Euro-Kleinstaates San Marino hat heute ihre erste 2-Euro-Gedenkmünze 2016 ausgegeben. Sie ist dem „550. Todestag von Donatello“ gewidmet und erscheint in einer Auflage von 85.000 Exemplare in Coincard. Die von dem Künstler Matt Bonaccorsi entworfene Bildseite zeigt Donatellos „David“. Donatellos Bronzeplastik entstand zwischen 1430 und 1440. David ist einzig mit einem Hut bekleidet, wie man ihn zu dieser Zeit in Italien trug. Seinen Kopf hat er leicht gesenkt. Sein zartes, aber entschlossenes Gesicht, wird von schulterlangen, lockigen Haaren umschlossen. Die Komposition mit der von feinen Haarrissen durchzogenen Wand erinnert an ein plastisches Fresko.

Kalender

April vorheriger Monat nächster Monat
April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 28 29 30 31 1 2 3
14 4 5 6 7 8 9 10
15 11 12 13 14 15 16 17
16 18 19 20 21 22 23 24
17 25 26 27 28 29 30 1

Neueste Münze

2016: 90. Todestag von Eino Leino
Anzeige